skip to content

News und Reviews

Kritik: Aladdin [2019]
Bei Aladdin hakt das Studio alle Punkte ab, die man dem Originalzeichentrickfilm entnehmen kann. Vom magisch-orientalischen Setting in 1001er Nacht, den fantastisch farbenfrohen Kostümen bis hin zu eingängigen Songs und liebenswerten Nebenfiguren. Statt ein eigenständiges Märchen gelingt ihnen lediglich ein Film, der nichts besser macht als die Vorlage und nicht einmal öfter als nicht dasselbe Niveau erreicht. Wer das Original nicht kennt, mag hier verzaubert werden.
Weiterlesen
Kritik: Mister Link - Ein fellig verrücktes Abenteuer [2019]
Mister Link - Ein fellig verrücktes Abenteuer verzaubert durch die liebevolle und umwerfende Animation der teils goldigen Figuren so sehr, dass man beinahe übersehen könnte, welche Chance sich die Filmemacher entgehen lassen. Denn während Regisseur Chris Butler ein Lehrstück im handgemachten Geschichtenerzählen gelingt, ist es die Story selbst, die sich trotz der politischen Botschaft nicht entscheidet und damit inkonsequent zu Ende erzählt wird.
Weiterlesen
Kritik: Love Is All You Need [2012]
Zu sagen, Love Is All You Need wäre eine merklich europäische, romantische Komödie, ist weder ein Lob, noch als Kritik gemeint. Die dänische Filmemacherin Susanne Bier präsentiert keine konventionelle Liebesgeschichte und vor allem mit zwei Personen, die man eingangs lediglich als Nebenfiguren vermuten würde. Herausgekommen ist eine Dramödie mit vielen leisen Untertönen, getragen von zwei fantastischen Darbietungen, die mit dem internationalen und irreführenden Titel jedoch nichts zu tun hat.
Weiterlesen
Kritik: The Silence [2019]
In The Silence wird geschildert, wie die Menschheit von seltsamen Kreaturen dahingerafft wird, die bei einer Höhlenexpedition freigesetzt wurden. Sie reagieren auf Geräusche, weshalb die Überlebenden keine Laute machen dürfen. Dem geneigten Publikum wird vermutlich der thematisch ähnlich gelagerte A Quiet Place ein Begriff sein. John R. Leonettis Adaption des gleichnamigen Romans hier kann dem Endzeit-Thriller jedoch in keiner nur erdenklichen Weise das Wasser reichen.
Weiterlesen
Kritik: Glam Girls: Hinreißend verdorben [2019]
Eine Szene nach dem Abspann von Glam Girls: Hinreißend verdorben erweitert einen Moment, den das Publikum bereits zuvor ungläubig beobachten musste, und der auch beim wiederholten Ansehen nicht witziger wird. Vor allem jedoch wird er auf eine beinahe schmerzhafte Art künstlich in die Länge gezogen, dass man kaum glauben mag, die Verantwortlichen wollten die Szene in dieser Weise veröffentlichen. Das kann man gewissermaßen von Chris Addisons Film selbst ebenfalls behaupten.
Weiterlesen
Special: A Toy Story: Alles hört auf kein Kommando [2019]
Am 15. März 2019 lud Disney Deutschland ein, mit dem zweifachen Oscar-Preisträger und Produzent Jonas Rivera einen Einblick in A Toy Story: Alles hört auf kein Kommando zu erhalten. Abgesehen von Anekdoten und Hintergrundinformationen wurde den Anwesenden eine halbe Stunde Material aus dem Film gezeigt, das teilweise bereits fertiggestellt bzw. beinahe fertiggestellt war. Wenn der sehr vielversprechende Einblick in Toy Story 4 nur eines erreicht hat, dann, dass die Zeit bis zum Kinostart im August ein wenig länger erscheint.
Weiterlesen
Kritik: Avengers: Endgame [2019]
Vor ziemlich genau einem Jahr mussten Fans der Superhelden-Reihe um die Avengers in Infinity War mitansehen, wie der lange vorbereitete Schurke der Reihe mit einem Fingerschnippen seinen so endgültig klingenden Plan, die Galaxis ins Gleichgewicht zu bringen, in die Tat umsetzte. Mit Avengers: Endgame starten die verbliebenen Helden um Iron Man und Captain America ihren letzten Versuch, den Schaden wiedergutzumachen. Wer eines der größten Comic-Spektakel aller Zeiten erwartet, wird nicht enttäuscht werden.
Weiterlesen
Kritik: Kleine Germanen [2018]
Die Filmemacher Mohammad Farokhmanesh und Frank Geiger widmen sich in ihrer Dokumentation Kleine Germanen einer weitgehend unbeobachteten und ebenso unauffälligen Parallelgesellschaft, deren Zugehörigkeit nicht vererbt, aber mit der kindlichen Erziehung weitergegeben wird. Dass eine solche „völkische“ oder wie sie hier immer wieder genannt wird, „germanische“ Gesinnung heute zwar nicht neu, aber dafür umso salonfähiger geworden ist, macht es nur noch erschreckender.
Weiterlesen
Kritik: Shining [1980]
Stanley Kubricks Verfilmung von Stephen Kings drei Jahre zuvor erschienenem Horror-Roman Shining zählt gemeinhin nicht nur zu den besseren Adaptionen des Bestseller-Autors, sondern wird als Meilenstein des Genres angesehen. Die dichte Atmosphäre, die beängstigenden Darstellerleistungen und eine traumatisierend surreale Optik tragen ihren Teil jeweils dazu bei. All diese Punkte sind unbestritten und zutreffend, aber sie machen den Film selbst nicht leichter zugänglich.
Weiterlesen
Kritik: Der Fall Collini [2019]
Der Fall Collini ist ein guter Film, der mühelos hätte sehr gut sein können und in Anbetracht des Themas auch hätte sein müssen. Um ihn zu einem sehr guten Film zu machen, müsste man keine Szene neu drehen – man müsste sie lediglich in einer anderen Reihenfolge anordnen. Filmemacher Marco Kreuzpaintner versteift sich aber so sehr auf eine moderne Optik und den Hauptdarsteller, dass er zu übersehen scheint, welch eigentliche Geschichte in dem Drama schlummert.
Weiterlesen
Kritik: Lloronas Fluch [2019]
Nicht nur, aber auch für Fans des Conjuring-Franchise, in dessen Universum der Grusel-Horrorfilm angesiedelt ist, dürfte es eine gute Nachricht sein: Lloronas Fluch ist kein schlechter Film. Das bedeutet zwar gleichzeitig noch nicht, dass es ein sehenswerter oder sehr guter Film ist, aber es ist immerhin ein Anfang. Zumindest, soweit man das Gezeigte überhaupt beurteilen kann, denn Michael Chaves’ Film ist einer der dunkelsten, die seit langer Zeit zu sehen waren. Das trägt aber nur bedingt zur Atmosphäre bei.
Weiterlesen
Kritik: Wenn du König wärst [2019]
Selbst wenn man zu denen gehörte, die mit dem Abenteuer-Klassiker Die Goonies aufgewachsen sind – und ein wenig scheint Joe Cornishs Fantasy-Kinderfilm Wenn du König wärst wie eine Kreuzung daraus mit der König Artus-Sage –, es kommt irgendwann der Punkt, an dem solche Filme für eine andere Generation gemacht sind. Deshalb sind sie nicht besser oder schlechter, aber es fällt schwerer, sie zu bewerten. Im vorliegenden Fall umso mehr, da die Macher die fantasievolle Geschichte mit hochaktuellen Themen verknüpfen. Aber die dürfte das Zielpublikum kaum verstehen.
Weiterlesen
Kritik: After Passion [2019]
Wie groß der Hype um After Passion beim Publikum tatsächlich ist, lässt sich kaum abschätzen. Die Hochglanz-Lovestory basiert auf einem weltweiten Bestseller. Der war ursprünglich die meistgelesene Fan-Fiction auf der hier mit-produzierenden Online-Plattform Wattpad. Das allein sagt nichts über die Qualität oder das Potential der Geschichte selbst. Es ist davon auszugehen, dass die Film-Adaption ähnlich wie die Vorlage ihr Publikum finden wird. Auch das sagt nichts über die Qualität – oder das Potential – des Materials.
Weiterlesen
Kritik: Willkommen in Marwen [2018]
Die Lebensgeschichte von Mark Hogancamp, der von fünf Männern brutal zusammengeschlagen wurde und sich nach dem verletzungsbedingten Verlust seiner Erinnerungen eine fiktive belgische Stadt im Miniaturmaßstab errichtete, um darin neu geschaffene Erinnerungen zu erzählen, ist nicht nur inspirierend und bemerkenswert. Sie ist es wert erzählt zu werden. Selbiges versucht Regisseur Robert Zemeckis in Willkommen in Marwen, doch ihm misslingt der Versuch auf so vielen Ebenen, dass es geradezu ärgerlich ist.
Weiterlesen
Kritik: Friedhof der Kuscheltiere [2019]
So packend die Geschichten von Autor Stephen King in Romanform oftmals sind, so selten werden sie dieser Eigenschaft auf der großen oder kleinen Leinwand gerecht. Das heißt nicht, dass Friedhof der Kuscheltiere ein grauenhafter Film ist. Den Regisseuren Kevin Kölsch und Dennis Widmyer gelingt es nur nicht, den wahren Horror, den der Protagonist in der Vorlage durchlebt, um zu seiner fatalen Entscheidung zu gelangen, greifbar zu machen. Dass sie sich überdies nicht den perfekten Schlusspunkt des Romans behalten, ist da nur ein Tropfen auf den heißen Stein.
Weiterlesen

>> Ältere News und Reviews

Ok. Treffpunkt: Kritik verwendet Cookies, um den Internetauftritt bestmöglich an die Besucher anpassen zu können.
Sofern Sie auf dieser Seite bleiben, stimmen Sie dem zu. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.