skip to content

The 24th Annual RAZZIE AWARDS
Die Goldene Himbeere 2004

Special-Kategorie: Goldene Himbeere  |   von Jens Adrian  |   Hinzugefügt am 28. Februar 2004
Im Jahr 1980 von John Wilson, einem zynischen Filmliebhaber eingeführt, werden jedes Jahr die schlechtesten Leistungen der Filmindustrie "ausgezeichnet". Die Goldene Himbeere ist zwar keine ernsthafte Konkurrenz zu den vielgerühmten Oscars, besitzt in Fachkreisen aber Kultstatus.
Sie werden traditionell am Abend vor den goldenen Oscarstatuen verliehen.
Nachstehend finden Sie eine Auflistung aller Nominierten und Gewinner der jeweiligen Kategorie, wobei die Preisträger fett gedruckt sind.


Schlechtester Film:
"The Cat in the Hat"
"Charlie's Angels: Full Throttle"
"From Justin to Kelly"
"Gigli"
"The Real Cancun"

Schlechtester Darsteller:
Ben Affleck ("Daredevil", "Gigli" & "Paycheck")
Cuba Gooding, Jr.  ("Boat Trip", "Fighting Temptations" & "Radio")
Justin Guarini ("From Justin to Kelly")
Ashton Kutcher ("Cheaper by the Dozen", "Just Married" & "My Boss's Daughter")
Mike Myers ("The Cat-in-the-Hat")

Schlechteste Darstellerin(nen):
Drew Barrymore ("Charlie's Angels: Full Throttle" & "Duplex")
Cameron Diaz ("Charlie's Angels: Full Throttle")
Kelly Clarkson ("From Justin to Kelly")
Angelina Jolie ("Beyond Borders" & "Lara Croft Tomb Raider: The Cradle of Life")
Jennifer Lopez ("Gigli")

Schlechtester Nebendarsteller:
Anthony Anderson ("Kangaroo Jack")
Alec Baldwin ("The Cat-in-the-Hat")
Al Pacino ("Gigli")
Sylvester Stallone (dessen 5 Rollen diese gesamte Kategorie füllen könnten!) ("Spy Kids 3-D: Game Over")
Christopher Walken ("Gigli" & "Kangaroo Jack")

Schlechteste Nebendarstellerin:
Lanie Kazan ("Gigli")
Demi Moore ("Charlie's Angels: Full Throttle")
Kelly Preston ("The Cat-in-the-Hat")
Brittany Murphy ("Just Married")
Tara Reid ("My Boss's Daughter")

Schlechtestes Leinwandpaar:
Ben Affleck & Jennifer Lopez ("Gigli")
Eric Christian Olsen & Derek Richardson ("Dumb and Dumberer")
Justin Guarini & Kelly Clarkson ("From Justin to Kelly")
Ashton Kutcher & entweder Brittany Murphy ("Just Married") oder Tara Reid ("My Boss's Daughter")
Mike Myers & entweder Ding eins oder Ding zwei ("The Cat-in-the-Hat")

Schlechteste Ausrede für einen tatsächlich gemachten Film (Nur Konzept/Kein Inhalt!) (neue Kategorie):
"2 Fast, 2 Furious"
"Charlie's Angels: Full Throttle"
"The Cat-in-the-Hat"
"From Justin to Kelly"
"The Real Cancun"

Schlechtester Regisseur:
Martin Brest ("Gigli")
Robert Iscove ("From Justin to Kelly")
Mort Nathan ("Boat Trip")
Die Wachowski Brüder (beide "Matrix"-Fortsetzungen)
Bo Welch ("The Cat-in-the-Hat")

Schlechtestes Remake oder Fortsetzung:
"2 Fast, 2 Furious"
"Charlie's Angels: Full Throttle"
"Dumb & Dumberer: When Harry Met Lloyd"
"From Justin to Kelly" (Remake von "Where the Boys Are" 1960 und "Where the Boys Are" 1984)
"Texas Chainsaw Massacre"

Schlechtestes Drehbuch:
Alec Berg, David Mandel & Jeff Schaffer ("The Cat-in-the-Hat")
John August, Cormac & Marianne Wibberley ("Charlie's Angels: Full Throttle")
Robert Brener & Troy Miller ("Dumb and Dumberer")
Kim Fuller ("From Justin to Kelly")
Martin Brest ("Gigli")
 

Governor's Award für Außergewöhnliches Versagen bei der Kameraführung:
Travis Payne ("From Justin to Kelly")



'Auszeichnungen' pro Film:
"Gigli" – 6 Auszeichnungen
"Charlie's Angels: Full Throttle" – 2 Auszeichnungen
"The Cat-in-the-Hat" & "From Justin to Kelly" – je 1

Sylvester Stallone hat insgesamt 10 Himbeeren 'gewonnen' und hat während seiner Karriere 30 Nominierungen erhalten.
Demi Moore bringt es nun auf 4 Goldene Himbeeren und 9 Nominierungen.

Razzies.com
Ok. Treffpunkt: Kritik verwendet Cookies, um den Internetauftritt bestmöglich an die Besucher anpassen zu können.
Sofern Sie auf dieser Seite bleiben, stimmen Sie dem zu. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.