skip to content

TV-/Video-Tipp #38

Into the Blue

(Thriller / Action)

Zu sehen am 15. Juni 2008, um 20.15 Uhr auf ProSieben. Laufzeit: 110 Minuten (inkl. Werbung 130 Minuten).

Fazit und Wertung (Erklärung):


Nicht zuletzt durch die Romanvorlage und die bisherige Verfilmung des Stoffes lassen sich viele Szenen von John Stockwells Film vorhersagen, und Kenner werden auch schon nach wenigen Minuten absehen können, wer der eigentliche Bösewicht des Films sein wird. Dies kompensiert die Erzählung einerseits durch einige Überraschungen im übrigen Verlauf der Handlung, und eine bestechende Optik wie Akustik, die den Zuschauer nicht nur auf die ewige Sommerinsel versetzen, sondern ihn auch gekonnt mit unter Wasser nimmt.
So bleibt unverständlich, weswegen die Zuschauer Into the Blue im Kino gemieden haben, der unterhaltsame Karibik-Thriller ist nicht nur deutlich besser als sein Ruf, er ist sowohl gut gespielt, als auch exzellent gefilmt. Was ihn von einer besseren Wertung abhält, ist die Unentschlossenheit der Ernsthaftigkeit der Geschichte, die Drehbuchautor Matt Johnson erst im letzten Drittel etabliert, um sie in den letzten 20 Minuten mit durchaus harten, mitunter aber auch unnötigen brutalen Einlagen zu untermauern.
Davon abgesehen, steht gelungener Unterhaltung mit Insel-Atmosphäre aber nichts im Wege.


(4.5 von 6 Punkten)

Zur Kritik
Zum Film-Tipp-Archiv
Ok. Treffpunkt: Kritik verwendet Cookies, um den Internetauftritt bestmöglich an die Besucher anpassen zu können.
Sofern Sie auf dieser Seite bleiben, stimmen Sie dem zu. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.