skip to content

TV-/Video-Tipp #20

Step Into Liquid - Im Bann der Riesenwellen

(Dokumentation)

Zu sehen auf KABEL 1:
Gekürzte Fassung: Mittwoch, den 13.10.2004, um 22:30 Uhr; Laufzeit: ca. 52 Minuten (inkl. Werbung 75 Minuten).
Ungekürzte Fassung: Montag, den 18.10.2004, um 0:50; Laufzeit: ca. 85 Minuten (inkl. Werbung 110 Minuten).


Man hält es kaum für möglich, aber hin und wieder überrascht selbst das deutsche Fernsehen seine Zuschauer völlig unerwartet:
Während die erstklassige Surfer-Dokumentation Step Into Liquid bereits im Sommer 2003 in den amerikanischen Kinos lief, dort im April diesen Jahres auf DVD erschien, und der Film in Deutschland (abgesehen von einigen Festivals) weder auf der großen Leinwand zu sehen war, noch hierzulande bislang auf Video oder DVD angekündigt ist, strahlt der Privatsender KABEL 1 das Werk bereits im Oktober 2004 im Free-TV aus, und das sogar in deutsch synchronisierter Fassung!

Interessenten müssen allerdings aufpassen, denn die Erstausstrahlung von Step Into Liquid am 13. Oktober 2004 – sozusagen im Rahmen eines "Surf-Film-Abends" mit dem (allerdings um rund fünf Minuten geschnittenen) Patrick-Swayze-Action-Thriller Gefährliche Brandung [1991] – wird den Film in stark gekürzter Form zeigen, wobei ungefähr 30 Minuten fehlen.
Erst in der nächtlichen Wiederholung vier Tage später am 18. Oktober 2004 läuft Step Into Liquid ungekürzt!

Fazit und Wertung (Erklärung):

Wer die besten Surfer der Welt sind, verrät Regisseur Dana Brown gleich zu Beginn; dass die Menschen sich trotz allem nicht unterkriegen lassen wollen, ist zwar rühmlich, verwundert aber angesichts der faszinierenden Bilder nicht im Geringsten. Malerische Strände wechseln sich in der mit einem Augenzwinkern erzählten Dokumentation mit erstklassigen (Unter-)Wasseraufnahmen ab, die selbst bei Fans und Kennern des Sports noch für offene Münder sorgen.
Nach diesen 90 Minuten kann man die Gischt förmlich riechen, bewegt sich mit den Wellen mit und saugt die sagenhaften Eindrücke leidenschaftlich in sich auf. Inhaltlich ist Step Into Liquid vielleicht nicht die beste Dokumentation über das Surfen, dafür aber zweifellos die unterhaltsamste, kurzweiligste und hypnotisierendste.
Noch nie war das Wasser so blau, so einladend, so geheimnisvoll und freundlich zugleich – auch wer noch nie zuvor am oder im Meer gewesen ist, wird sich nach Step Into Liquid ein Surfbrett kaufen wollen.


(5 von 6 Punkten)

Zur Kritik
Zum Film-Tipp-Archiv
Ok. Treffpunkt: Kritik verwendet Cookies, um den Internetauftritt bestmöglich an die Besucher anpassen zu können.
Sofern Sie auf dieser Seite bleiben, stimmen Sie dem zu. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.